Archivuebersicht


03. April 2014 - 03. April 2014
Beginn um: 19:30 Uhr

Alois & Elsbeth Gscheidle

Marcus Neuweiler (Westernhausen) und Birgit Pfeiffer (Fellbach-Schmiden) charakterisieren in ihrem schwäbischen Kabarett die typisch schwäbische Denk- und Lebensweise: er mehr schlitzohrig und hintersinnig; sie als ausgesprochenes Ripp mit Haaren auf den Zähnen. Beide sind Meister der Spontanität und Improvisation. Bewusst lassen sie in ihrem Programm Platz für Dialoge und kleinere Nebenrollen ohne jedoch den roten Faden zu verlieren.


Details


20. März 2014 - 20. März 2014
Beginn um: 20:00 Uhr

Sascha Korf - „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam“

Einmal damit angefangen, merken wir, dass es sich durchaus lohnt, spontaner durchs Leben zu gehen. Schließlich kennt jeder von uns Situationen, in denen man sich wünscht, etwas schlagfertiger zu sein. Um diese Ladehemmungen zu beseitigen lohnt ein Besuch von Saschas Programm, denn er ist ein Meister darin, das Improvisations-Gen auf lustige Art und Weise aus seinem Publikum herauszukitzeln. Und eines kann mit Fug und Recht behauptet werden: Nach einem Abend mit Sascha Korf ist der erste Schritt zur Spontanität gemacht! „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam“, ein spontan-lustiger Abend, von dem jeder etwas für sich mitnehmen kann…


Details


16. Februar 2014 - 16. Februar 2014
Beginn um: 10:30 Uhr

JAZZMO Swing’n’Dixie - „Classic-Jazz im JAZZMO-Groove – handmade & groovy“

Starke Kollektiv-Chorusse, jazzige Vocals, fetzige Improvisationen, launig gesprochene Moderation mit Augenzwinkern und vor allem mitreißende Spielfreude sind die herausragenden Eigenschaften der Band. Und so heißt es bei allen Konzerten immer wieder aufs Neue: „Fasten your seat belts!“


Details


25. Januar 2014 - 25. Januar 2014
Beginn um: 20:00 Uhr

Werner Koczwara - „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt - Teil 2. Die nächste Instanz“

Mit "Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt" lieferte Werner Koczwara "eines der besten Programme des letzten Jahrzehnts " (Bonner Generalanzeiger). Denn selten zuvor hat die Vereinigung von intelligentem Anspruch und großem Humor so perfekt harmoniert. In seinem neuen Programm präsentiert Werner Koczwara einmal mehr einen Überblick in Sachen Justizstandort Deutschland, also dem denkbar fruchtbarsten Biotop für Realsatire. Gemäß dem Hauptsatz der realsatirischen Dynamik, der da lautet: wo Ordnung zu Unfug wird, da wird Justiz zu Komik. Ebenfalls mit dabei: deutliche Gedanken zum Jugendstrafrecht. Heitere Worte über straffreie Verbrechen wie z.B. die Seitenbacher-Werbung. Und unterhaltsamer Sarkasmus zum juristischen EU-Wahnsinn. Weiter geht es zur Frage, welche Rechte sich verkaufen lassen, wenn man gerade knapp bei Kasse ist und der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht. Außerdem: die Top 10 der Realsatire im Urlaubsrecht. Werner Koczwara präsentiert aktuelle Urteile, garniert mit den heitersten Paragrafen unseres Rechtssystems. Sachkundig. Gerichtsfest. Rabenschwarz. Und wie immer gilt: Juristen und Nichtjuristen werden sehr viel lachen. Nur nicht immer an denselben Stellen. Und man hat auch dann 100 Prozent Spaß an Teil 2 der Saga, wenn man Teil 1 nicht gesehen hat.


Details